PDF-2 und Support Software

PDF-2 - kauf
PDF-2 Release 2016 des „Powder Diffraction File“ beinhaltet 291,119 Einträge aus der ICDD-Datenbank über experimentelle Pulver sowie aus Daten, die in den NIST- und FIZ-Datenbänken erfasst, bearbeitet und standardisiert wurden. PDF-2 wurde unter Verwendung automatisierter Diffraktometer für Analysen anorganischen Materials konzipiert. PDF-2 Release 2016 ist nutzerfreundlich aufgebaut und beinhaltet eine integrierte Data-Mining-Software. Diese Software bietet größere Anzeige-, Such- und Datenfilterfunktionen mit 48 Anzeigefeldern und 62 Suchkriterien. Jeder Eintrag umfasst eine Tabelle von Netzebenenabständen und relativen Intensitäten und die meisten enthalten ebenso Miller-Indices. Wenn bekannt, enthält der Eintrag auch chemische Formeln, Verbindungsname, Mineralname, Strukturformel, Kristallsystem, physikalische Eigenschaften, experimentelle Parameter und Referenzen. Jeder Eintrag wurde genauestens geprüft und katalogisiert.

Die PDF-2-Datenbank beinhaltet das ursprüngliche „Powder Diffraction File“ auf CD. Diese Datenbank wurde in die Softwaresysteme aller großen Hersteller von Röntgenbeugungszubehör integriert. Zusammen mit der OEM-Datenanalysesoftware ermöglicht das PDF so eine schnelle Analyse von Materialien und wird in den führenden Laboren in aller Welt eingesetzt. Die Lizenzgabe für PDF-2 läuft fünf (5) Jahre lang. Am Ende des Lizenzierungszeitraums kann die Produktlizenz für weitere 5 Jahre unentgeltlich verlängert werden, sofern der Lizenznehmer noch den gleichen Namen und die gleiche Adresse der Organisation (d. h. der registrierte Nutzer) aufweist und die Produktlizenz nicht früher erneuert oder auf ein PDF-4+-Produkt geändert wurde.

Highlights:

  • 291.119 Einträge (258.130 anorganische und 41.386 organische Stoffe)
  • 12.616 neue Einträge
  • 115.066 Einträge aus Messdaten
  • 165.264 Einträge aus ICSD-Datenbanken
  • 10.067 Einträge  aus NIST-Datenbanken

PDF-2 Release 2016 wird auf einer CD angeboten, die mit PC-Rechnern kompatibel ist. PDF-2 muss auf der Festplatte gespeichert werden. Abrufsoftware wie ICDDs integrierte Verarbeitungs- oder Entwicklersoftware muss zur Konvertierung der Daten des PDF-2 in eine lesbare Form verwendet werden. Anwender, welche die ICDD-Supportsoftware (SIeve) nutzen, müssen die neuesten Versionen der Supportsoftware mit dem PDF-2 erwerben. Konsultieren Sie ihren Softwarehändler hinsichtlich der Kompatibilität mit verwendeten Programmen, wenn Sie planen, PDF-2 zu erwerben oder auf Release 2016 zu aktualisieren. Verarbeitungsprogramme, die Search/Match-Funktionen besitzen, müssen von durch ICDD lizenzierten Händlern und Geräteherstellern bezogen werden.
Preisangaben sind für mehrjährige- und Mehrfachlizenzen verfügbar

PDF-2 SUPPORT SOFTWARE 
Die Data-Mining-Software von ICDD ist in allen PDF-Produkten integriert. Diese Software von ICDD bietet mehr Möglichkeiten für die Anzeige, Suche und Datenfilterung für das PDF-2-Format der Pulverdiffraktionsdatei (PDF). Nutzer können über 48 Anzeigefelder und 62 Suchkriterien die Data-Mining-Optionen ausnutzen. Die Suchkriterien in unserer Data-Mining-Software können auch dazu verwendet werden, um Ergebnisse der SIeve-Index-Suche in nutzerdefinierten Untermengen der PDF-Einträge zu konzentrieren.

Funktionen

  • Multifunktionssuchmaske
  • Dargestellte Daten können in die Zwischenablage kopiert werden
  • Eine Abschätzung der Standardabweichung ist für die meisten numerischen Suchen verfügbar
  • Hilfetexte zu den PDF-Einträgen

PDF-Eintragsansicht

  • Zu vergrößernde Anzeige der „Stick Pattern“
  • Tabelle der Abstände kann entkoppelt werden
  • Die drei stärksten Linien sind fettgedruckt
  • Verbesserter XML-Export
  • Reportoptionen: lang/kurz, fehlende Daten nicht darstellend
  • Intensitäten zeitgleich betrachten: feste Blende und variable Blende
  • Aktuelle DOI-Links auf der Referenzseite

Ergebnisdarstellung

  • Alle Ergebnistabellen können sortiert, bewegt und in der Größe geändert werden
  • Die meisten Ergebnistabellen können grafisch angezeigt werden
  • Rechnungen für arithmetisches Mittel, Median und Standardabweichung für angezeigte numerische Werte
  • Suchparameter werden auf der Suchmaske ebenfalls angezeigt
  • Klick mit mittlerer Maustaste auf Spaltenkopf führt die Standardsortierung aus
  • Klick mit mittlerer Maustaste auf Zellen zeigt die Daten in einem separaten Fenster
  • Jedes Feld kann zu den Ergebnissen über das Optionsmenü hinzugefügt werden
  • Flexible Anordnung der Formulare in den Suchresultaten
  • Mehrere PDF-Karten können gleichzeitig geöffnet werden

Suchfunktionen

  • Autoren- und Elementarzellensuche erkennen jetzt auch Suche nach reduzierten Zellen. Parameter und Volumen der Elementarzellen können in festgelegten Grenzen gesucht werden.
  • Die Suche im Periodensystem enthält And, Or, Just und Nicht-Boolsche Operatoren
  • Optionales ‘Yes/No/Maybe’ kann für die Suche im Periodensystem verwendet werden
  • Suche nach jeder Kombination von L1, L2 und L3 für die größten Netzebenenabstände
  • Suche nach jeder Kombination von d1, d2 und d3 für die stärksten Linien
  • Suche nach jeder Kombination von Dmeas, Dcalc und Dstruc für die Dichte

SIeve - kauf
SIeve erlaubt die schnelle Suche und Identifikation von Materialien durch die Nutzung automatisierter Hanawalt-, Fink- und Long-8-Suchen. Das Programm nutzt die moderne Computertechnik zur schnellen Bearbeitung von permutierenden Suchen in Hunderttausenden PDF-Einträgen. Das ermöglicht die Nutzung von Fink- und Long-8-Algorithmen, die aufgrund der gewaltigen Zahl an Permutationen in gedruckten Medien unmöglich wäre. Eine neue Funktion dieser Version ist der automatische Wechsel der acht stärksten Linien (Hanawalt) oder der 8 stärksten Linien mit den größten d-Werten (Fink) oder der 8 Linien mit den größten d-Werten (Long 8), um Übereinstimmungen zu finden, die den besten „Goodness of Match“-Wert (GOM) aufweisen. Weiterhin wurde ein Parameter „Pattern GOM“ eingeführt, der die Linien der unbekannten Substanz mit der Referenz vergleicht, genauso wie bei den Druckindices, bei denen alle unbekannten Muster mit den Linien der Referenzmuster verglichen werden müssen. Die SIeve-Anzeige erlaubt den Vergleich zwischen dem Standard GOM-Wert und dem „Pattern GOM“-Wert.

SIeve nutzt entweder eingegebene d/I-Paare oder Dateien, die d-Werte oder zwei-Theta/I-Daten enthalten. Eine flexible Importfunktion kann eine Vielzahl verschiedener Dateien lesen; jede Anzahl an d/I-Paaren kann importiert werden. SIeve ist mit globalen Suchen und Suchpräferenzen unserer integrierten Betrachtungssoftware verknüpft. Das bedeutet, der Nutzer kann einen individuellen SIeve-Importfilter erstellen, der auf alle Suchmethoden oder deren Kombinationen zurückgreifen kann. Die Ergebnisse von SIeve können auch in Suchkriterien unserer Betrachtungssoftware integriert werden.

    • Phasen werden in einer Tabelle angezeigt, mit Optionen zur Sortierung
    • Phasenauswahl hebt die zugehörigen Linien hervor
    • Farben unterscheiden Netzebenenabstände, die in einem Fenster angezeigt werden
    • Sitzungen inklusive Beispiele können in XML-Dateien gespeichert werden
    • Einheiten werden den zugehörigen Anzeigefeldern hinzugefügt: Angström, Grad
    • Keine Begrenzung der Anzahl an gemessenen Linien
    • Keine Begrenzung der Anzahl an Phasen
    • Verbesserte Algorithmen
    • Pattern GOM
    • I/Ic für Suchergebnisse und Phasen
    • Verbesserte Importfunktion: eigene Einstellungen speichern